Banner

Bekommen Sie oft auch zu wenig Bewegung ab? Das Fitnessstudio ist zu weit entfernt oder Ihr Budget dafür knapp bemessen? Vielleicht lockt Ihre Couch oder Ihr innerer Schweinehund hält Sie vom Workout ab. Dabei liegt die Lösung zum Greifen nahe: Bauen Sie Bewegung in Ihren Alltag ein. Davon profitieren Sie mehrfach. Denn ein bewegungsreicher Lebensstil hält Ihnen nicht nur Verspannungen im Nacken und Rücken fern. Sie senken damit auch Ihr Risiko für schwere Krankheiten ab. Also umdenken und vorsorgen!

Online-Rückenprogramme in den Alltag integrieren

Hocoma_webSteigen Sie spielerisch um: Mit AGR-zertifizierten Online-Trainingsprogrammen gelingt Ihnen das im Handumdrehen. Üben Sie die von Physiotherapeuten entwickelten Bewegungsprogramme bequem zu Hause, vor Ihrem eigenen PC. Ihr individuelles Fitnesslevel sowie körperliche Beschwerden werden dabei berücksichtigt. Sie bekommen die Rücken-Übungen anschaulich erklärt. Sind Sie trotzdem mal unsicher oder haben eine Rückfrage, nutzen Sie einfach den vorhandenen persönlichen Kontakt, zum Beispiel über Videochat.

Mit diesen gesunden Online-Angeboten für den Rücken können Sie selbstständig den eigenen Bewegungsapparat stärken und stabilisieren. Möglichen Verspannungen und Rückenschmerzen beugen Sie damit aktiv vor. Wussten Sie schon, dass viele Krankenkassen solche Online-Trainings bezuschussen? Erfahren Sie mehr zu den Programmen unter: www.agr-ev.de/trainingsprogramme  und www.agr-ev.de/rueckentherapiegeraete.

Fitnessstudio zu Hause für Rücken & Co.

Im Alltag ist vor allem Ihr Kopf gefragt. Meist muss der Körper passiv bleiben. Nach einem arbeitsreichen Tag bietet Ihnen Sport die geniale Möglichkeit, Ihren Kopf auszuschalten und Ihren Körper intensiv zu spüren. Also kommen Sie mal wieder so richtig ins Schwitzen. Wenn Sie dabei nicht vor die Tür gehen wollen und es platzsparend mögen, könnte ein Mini-Trampolin Ihr idealer Trainingspartner sein. Indem Sie nur wenige Minuten springen, verlangen Sie Ihrem Körper einiges ab. Denn das fordert Körperspannung und Kondition gleichermaßen. Ganz nebenbei macht das Hüpfen Spaß, bewegt und befreit Sie. Achten Sie bei der Wahl Ihres Trampolins auf eine praktische Handhabung. Sie sollten es einfach verstauen und aufbauen können. Wichtig ist auch die Federung. Diese sollte weich und sanft sein. Weiterführende Informationen finden Sie unter www.agr-ev.de/trampolin.

Bauen Sie gezielt Kraft auf und beugen Rückenschmerzen vor, indem Sie einen Im- und Expander als praktisches Hilfsmittel nutzen. Zum Beispiel den SYWOS ONE. Sie werden merken, dass sowohl beim Auseinanderziehen als auch beim Zusammendrücken die Muskeln durch Widerstände gefordert sind – und genau das ist das Besondere daran. Somit können Sie bereits mit leichten Übungen ein effektives Muskeltraining für den ganzen Oberkörper erzielen. Arme, Rumpf und Schultern freuen sich über so ein symmetrisches Training. Sie wollen neue Trainingsreize? Stellen Sie Widerstände individuell ein und passen diese an Ihren persönlichen Fitnesslevel an. Wählen Sie auch, ob Sie beim Trainieren stehen, sitzen oder liegen wollen. Sie haben zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten. Damit nicht genug: Sogar unterwegs ist der Im- und Expander Ihr praktisch-guter Alltags-Begleiter. Schrauben Sie die Handgriffe ab und er lässt sich in so gut wie jeder Tasche optimal verstauen. Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.agr-ev.de/ex-und-impander.

Entspannung durch Faszientraining

Wollen Sie Ihren Muskeln nach einem anstrengenden Workout etwas Gutes tun? Sehnen Sie sich nach sanften Bewegungen im Alltag? Dann könnte eine Faszienrolle oder ein Faszienball das Hilfsmittel Ihrer Wahl sein. Mit einfachen Bewegungen massieren Sie wohltuend die bindegewebigen Muskelhüllen und erhalten Ihre sogenannten Faszien damit elastisch und funktionsfähig. Denn wenn diese verklebt oder verhärtet sind, kann sich das bei Ihnen bemerkbar machen durch Verspannungen und Schmerzen.

Mit Vibrationsrollen können Sie zusätzlich tieferliegende Muskeln und Nerven stimulieren. Dadurch arbeitet Ihr zentrales Nervensystem intensiver und die bearbeitete Muskulatur gewinnt an Kraft. Achten Sie darauf, dass die Produkte zur Faszienmassage robust und formstabil sind, da sie Ihrem Körpergewicht standhalten müssen. Damit Ihnen die Anwendung leicht von der Hand geht, sollten gesteuerte Rollbewegungen möglich sein. Beachten Sie bei vibrierenden Rollen, dass verschiedene Frequenzbereiche bzw. Vibrationsstärken wählbar sind. Die Anwendung sollten Sie zudem grundsätzlich im Liegen, Sitzen, Knien und Stehen durchführen können. Informieren Sie sich über weitere Vorteile einer Faszienbehandlung unter www.agr-ev.de/faszienbehandlung.

DA-AG_webDer springende Punkt für mehr Bewegung im Alltag

Wenn Ihr Körper funktionsfähig und gesund ist, dann sind Sie kräftig und haben eine gute Kondition. Blöd nur, wenn Sie, wie die meisten Menschen, den ganzen Tag über in einem bewegungsarmen Umfeld gefangen sind. Mit langen Arbeitstagen und Tätigkeiten im Sitzen tun Sie sich nichts Gutes. Damit Ihre Muskeln trotz langen Sitzens nicht verspannen, verkürzen oder verkümmern, ist es wichtig, dass Sie sich ausreichend bewegen. Keine Angst vor der Muckibude. Denn Sie können auch in Ihren eigenen vier Wänden schon einiges für Ihre Bewegung tun. Holen Sie sich den Sport in Ihren Alltag. Mit AGR-zertifizierten Produkten gelingt das ganz einfach: Ob mit Online-Programm, Trampolin oder Faszienrolle. Mit was legen Sie los?

 


Weitere Informationen rund um Rückengesundheit finden Sie unter www.agr-ev.de

 -Zur Blog-Startseite-