Banner

5 Empfehlungen für das rückenfreundliche Training zuhause.

Fällt es Ihnen in der dunklen Jahreszeit auch oft schwer, sich ausreichend zu bewegen? Doch gerade im Winter, wenn wir uns naturgemäß weniger bewegen als im Sommer, ist Sport umso wichtiger für unsere Gesundheit. Was aber tun, wenn die Motivation fehlt, den Sporttermin im Fitnessstudio wahrzunehmen und plagende Rückenschmerzen einsetzen?

Wichtig ist dann: Bleiben Sie bei Rückenschmerzen nicht sitzen! Denn im Gegensatz zur weitverbreiteten Annahme hilft bei verspannungsbedingten Rückenschmerzen Schonung nicht. Im Gegenteil: Die Rückenschmerzen werden schlimmer.

Mit Online-Trainingsprogrammen und Sportgeräten für zuhause können Sie auch in den eigenen vier Wänden unkompliziert trainieren. Aber wie können Sie sicher sein, dass das Training Rücken und Gelenken nützt und nicht schadet? Das Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ für rückengerechte Produkte, vergeben von einem unabhängigen Expertengremium, bietet wertvolle Orientierung. Hier unsere 5 Empfehlungen für Sie:

 

1. Trainieren Sie zuhause – die Krankenkassen übernehmen die Kosten für Online-Programme

blog_sport_abjetzt.jpg

Mehr Bewegung in den Alltag zu bekommen, ist nicht leicht. Ein Trainingsplan und gute Programme können dabei helfen, zum Beispiel Trainingsprogramme aus dem Internet.

Allerdings: Aus der Flut der Angebote das richtige Programm auszuwählen, kann eine Herausforderung sein. Die Aktion Gesunder Rücken hilft Ihnen, die richtige Entscheidung zu treffen. Denn ein Online-Trainingsprogramm erhielt das bewährte AGR-Gütesiegel. Damit können Sie sicher sein, ein anwenderfreundliches und effektives Trainingsprogramm zu benutzen. Es hilft Rücken und Gelenken gesund zu bleiben.

Der Online-Rücken-Präventionskurs ABJETZT/FIT stellt umfangreiche und effektive Rückenübungen unter professioneller physiotherapeutischer Begleitung vor. Der Kurs besteht aus zehn Trainingseinheiten, die leicht verständlich anhand von Videos vorgestellt werden. Das Besondere: Sie werden von erfahrenen Physiotherapeuten durch den Kurs geführt.

Sie können mit dem Kurs Ihr körperliches Wohlbefinden steigern, eine gesunde Lebensweise einüben und Ihre Fitness verbessern. Der Clou: Ihre Krankenkasse erstattet zwischen 80 und 100 Prozent der Kosten, weil es sich um einen zertifizierten Online-Rücken-Präventionskurs handelt.

Weitere Informationen zum ABJETZT/FIT-Kurs finden Sie unter www.agr-ev.de/trainingsprogramme.

 

2. Spielerisch den Rücken stärken

blog_sport_valedo.jpg

Wenn Sie Ihren Rücken spielerisch trainieren möchten, sollten Sie den virtuellen Trainingsparcours Valedo ausprobieren. Dazu brauchen Sie zwei Sensoren, die auf Brustbein und Lendenwirbelsäule geklebt werden. Sie sind mit einer Spielfigur verbunden, die auf einem Bildschirm abgebildete Hindernisse überwinden und Aufgaben lösen muss. Die Figur wird durch Ihre Bewegungen gesteuert.

Der Trainingseffekt: Fehlhaltungen und ungünstige Bewegungsabläufe meldet das Programm direkt zurück, sodass Sie Ihre Körperhaltung sofort korrigieren können. Dadurch erlernen Sie spielerisch korrekte Bewegungsabläufe und schulen das Bewusstsein für Ihren eigenen Körper. 

Weitere Informationen zum Valedo-Trainingsparcours finden Sie unter www.agr-ev.de/rueckentherapiegeraete.

 

3. Fit mit dem Trampolin

blog_sport_bellicon.jpg

Ein wirkungsvolles Training mit hohem Spaßfaktor ist das Schwingen auf einem Minitrampolin, zum Beispiel mit dem Trampolin bellicon. Mit dem seilringgefederten Trampolin trainieren Sie Ihre Muskeln besonders effektiv. Dabei entlasten Sie Ihre Wirbelsäule spürbar. Gleichzeitig fördert das regelmäßige sanfte Schwingen Ihre Ausdauer und regt Ihren Stoffwechsel an. 

Weitere Informationen zum billicon-Trampolintraining finden Sie unter www.agr-ev.de/trampolin.

 

4. Faszientraining lockert das Gewebe

blog_sport_faszien.jpg

Wenn Sie nach dem Training oder im Alltag Ihre Muskeln lockern und verklebte Faszien lösen möchten, sind Faszienrollen eine wertvolle Hilfe. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Modellen. Mit der Selbstmassage des Bindegewebes können Sie die Regeneration von Muskeln und Faszien beschleunigen, Fehlbelastungen ausgleichen und Verspannungen vorbeugen. 

Weitere Informationen über effektives Faszientraining und Faszienrollen finden Sie unter www.agr-ev.de/faszien.

 

5. Ganzkörpertraining mit dem Funktionsboard

bog_sport_premiumgym.jpg

Kennen Sie das Funktionsboard mit Teleskopstäben? Es ermöglicht Ihnen ein geführtes, gestütztes Ganzkörpertraining, bei dem Elemente der konservativen, klassischen Physiotherapie mit modernen Trainingsmethoden kombiniert werden. Premiumgym ist so ein Funktionsboard und hat nachweislich eine positive Wirkung auf Körperhaltung, Wirbelsäule und Rückenmuskulatur. Sie können Ihre Muskeln damit gezielt aufbauen und Verspannungen oder entstandene Dysbalancen lösen.

Weitere Informationen über das Funktionsboard Premiumgym mit Teleskopstäben finden Sie unter www.agr-ev.de/funktionsboard.

 Gütesiegel_angehoben_links_unten_klein.png

Eine wichtige Entscheidungshilfe beim Kauf von rückengerechten Alltagsprodukten ist das Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ der AGR. Zertifiziert werden ausschließlich Gegenstände, die den hohen Anforderungen eines unabhängigen Expertengremiums genügen und als besonders rückenfreundlich eingestuft werden. Von der Zeitschrift ÖKO-TEST wurde das Siegel bereits als „sehr gut“ bewertet und von „Label-online.de“, einem Portal des Bundesverbandes „Die Verbraucher Initiative e. V.“, mit der Bestnote „besonders empfehlenswert“ ausgezeichnet.

Weiterführende Informationen zum Gütesiegel und zertifizierten Produkte gibt es unter www.ruecken-produkte.de

 

Sie möchten regelmäßig Infos und Tipps für Ihren Rücken erhalten?
Dann melden Sie sich kostenlos für den Newsletter der Aktion Gesunder Rücken e. V. an:

Jetzt zum Newsletter anmelden!