Banner

blog_schuhe300.jpgWussten Sie, dass der Rücken bei den Füßen anfängt? Nein? Keine Sorge, denn anatomisch betrachtet ist das natürlich Unsinn. Dennoch hängen gesunde Füße und ein gesunder Rücken eng zusammen. Wie das? Fußfehlstellungen, unpassendes Schuhwerk oder Überlastung von Fußmuskulatur und -gelenken können dazu beitragen, dass der Rücken schmerzt. Denn wenn die Basis nicht stimmt, kann auch der Rest des Körpers seine Stabilität einbüßen.

 

Rückengerecht von Kopf bis Schuh

Unsere Füße tragen täglich unser komplettes Körpergewicht und legen dabei weite Strecken zurück. Kein Wunder, dass nach einem langen Tag häufig die Füße schmerzen. Doch nicht nur lange Strecken auf hartem Untergrund, sondern auch ungeeignetes Schuhwerk können die Füße belasten. Neben den Füßen leidet aber auch der Rücken unter den dauerhaften Stoß- und Stauchbelastungen beim Gehen, Stehen und Laufen.

Denken Sie deshalb bei der Auswahl ihrer Schuhe auch an Ihren Rücken. Das unabhängige Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. unterstützt Sie dabei. Es bietet Ihnen Orientierung, welche Schuhe besonders rückenfreundlich sind. Denn mit den richtigen Schuhen lassen sich Rückenschmerzen, Druckschmerzen und Sehnenverkürzungen verhindern.

 

Aktivschuhe: Sportliche Begleiter für jeden Tag

Sogenannte Aktivschuhe sind besonders gut für den täglichen Gebrauch geeignet. Sie zeichnen sich durch ein spezielles Dämpfungssystem aus, das Stoß- und Druckbelastungen beim Gehen abfedert und die Belastung für Muskeln und Gelenke reduziert. Die sportlich-eleganten Alltagsschuhe verfügen zudem über eine besondere Sohle, die natürliche Bewegungsabfolgen beim Gehen fördert und dadurch für einen kontinuierlichen Trainingseffekt sorgt.

„Durch die Aufrichtung des Fußgewölbes “, so Detlef Detjen von der Aktion Gesunder Rücken, „wird die Belastung beim Aufsetzen der Füße minimiert und eine aufrechte Körperhaltung gefördert.“ Eine optimale Passform verhindert außerdem Verformungen der Füße sowie fehlerhafte Bewegungsmuster.

Weitere Infos zu Aktivschuhen inkl.

  • Checkliste
  • Film dazu aus der Reihe AGR TV
  • Grafiken und
  • einer Liste aller geprüft und empfohlener Produkte
finden Sie unter www.agr-ev.de/aktivschuhe.



Freizeitschuhe zum Wohlfühlen

blog_freizeitschuh_800.jpg

Barfußlaufen ist für Füße und Rücken eine Wohltat: Die Fußmuskeln werden gekräftigt und der Gleichgewichtssinn trainiert. Doch im Alltag gibt es nur selten Gelegenheit zum Schuhe ausziehen. Umso wichtiger ist es, dass sich die Füße in den Schuhen wohlfühlen.

„Als Freizeitschuh sind Modelle besonders gut geeignet, die sich an der natürlichen Fußform orientieren und dem Fuß ausreichend Bewegung bieten“, weiß AGR-Experte Detjen. Eine auf die unterschiedlichen Fußzonen abgestimmte Dämpfung federt Stoßbewegungen ab, atmungsaktive Materialien sorgen für ein angenehmes Fußklima.

Schuhe, die das natürliche Abrollverhalten des Fußes fördern, erhöhen zusätzlich den Komfort beim Laufen.  

Weitere Infos zu Aktivschuhen inkl.

  • Checkliste
  • Film dazu aus der Reihe AGR TV
  • Grafiken und
  • einer Liste aller geprüft und empfohlener Produkte

finden Sie unter www.agr-ev.de/freizeitschuhe.

 

Sicherheitsschuhe mit Mehrweitensystem und Spezialdämpfung

blog_schuhe_sicherheit800.jpg

In Branchen wie dem Baugewerbe oder auch in der Produktion gehören Sicherheitsschuhe zur Arbeitskleidung und sind Vorschrift. Sie sollen den Fuß vor Verletzungen schützen und einen sicheren Stand gewährleisten.

Achten Sie beim Anprobieren auf einen optimalen Sitz. Schuhe im gewerblichen Bereich sollten in einem Mehrweitensystem angeboten werden sowie eine Fersen- und Vorfußdämpfung haben. Die optimale Passform in Länge und Breite schützt Sie vor Unfällen, die Dämpfung beugt Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden vor.

Weitere Infos zu Aktivschuhen inkl.

  • Checkliste
  • Film dazu aus der Reihe AGR TV
  • Grafiken und
  • einer Liste aller geprüft und empfohlener Produkte

finden Sie unter www.agr-ev.de/sicherheitsschuhe.

 

Darauf sollten Sie beim Schuhkauf achten

Das häufigste Problem beim Schuhkauf: Der Schuh passt nicht zum Fuß.

  • Nehmen Sie sich deshalb ausreichend Zeit beim Aussuchen und Anprobieren der Schuhe.
  • Gehen Sie einige Schritte im Laden auf und ab,
  • stellen Sie sich auf Zehenspitze und Ferse und achten Sie darauf, dass der Fuß im Schuh weder „schwimmt“ noch eingeengt wird.
  • Wenn Sie schmale oder breite Füße haben, sollten Sie Schuhe kaufen, die nach dem Mehrweitensystem hergestellt sind. Damit der Schuh nicht nur in der Länge gut passt, sondern auch die richtige Weite hat.
  • Auch das Material spielt eine große Rolle. Schwitzende Füße sind gefährdet für Pilzinfektionen. Natürliche und atmungsaktive Materialien beugen diesen Problemen vor.

Auch das beste Schuhwerk kommt nicht an die Vorteile des Barfußgehens heran. Ziehen Sie öfter mal die Schuhe aus und gehen Sie ganz bewusst. Versuchen Sie zu spüren, welche Muskeln im Rücken arbeiten, wenn Sie sich bewegen. Bewusstes Spüren hilft dabei, den Rücken gesund zu halten.

Eine Übersicht zum Thema Schuhe finden Sie auf der Website der AGR unter www.agr-ev.de/schuhe.

 

Sie möchten regelmäßig Infos und Tipps für Ihren Rücken erhalten?
Dann melden Sie sich kostenlos für den Newsletter der Aktion Gesunder Rücken e. V. an:

Jetzt zum Newsletter anmelden!

 

 

-Zur Blog-Startseite-