Banner

Hätten Sie gedacht, dass es bei einem gesunden Rücken auf das Balancehalten ankommt? Wahrscheinlich nicht, denn normalerweise ist uns nicht bewusst, wie viel Balance die tiefgelegenen kleinen Rückenmuskeln halten müssen, wenn wir aufrecht sitzen, stehen und gehen. Diese Arbeit machen sie meist unbemerkt. Nur, wenn es zu Rückenschmerzen kommt, bemerken wir, wie schwer es uns fällt, über unebenes Gelände zu gehen oder unseren Rücken im Stehen lotrecht zu halten.

Die richtige Balance zu finden ist also nicht nur für das seelische Wohlbefinden entscheidend. Auch zur Prävention von Rückenschmerzen ist es wichtig, die tiefergelegenen kleinen Wirbelsäulenmuskeln zu stärken. Diese sogenannte autochthone Muskulatur lässt sich nur schwer gezielt trainieren. Kleine ausgleichende Balance- und Drehbewegungen können da eine gute Möglichkeit sein, weil sie auch die kleinsten Muskeln maximal beansprucht. Wir haben hier die besten Balanceübungen für Sie zusammengestellt.

Training mit dem SchwingstabSchwingstab_Blog

Wenn Sie nach einer unkomplizierten und sehr wirkungsvollen Methode suchen, ist das Training mit speziellen Schwingstäben eine interessante Möglichkeit. Die Stäbe bestehen aus einem flexiblen Material und sind an den Enden jeweils mit Gewichten versehen. Wenn Sie den Stab in Schwingung bringen, werden unzählige kleine Muskeln aktiviert. Sie müssen die Schwingungen des Stabes auszugleichen.

 

 

 

Training mit WasserkraftWasserroehre_Blog

Eine andere gute Trainingsmöglichkeit sind mit Wasser gefüllte Kunststoffröhren. Beim Training mit der Röhre muss das Wasser im Gleichgewicht gehalten werden – eine konstante Herausforderung. Dabei werden immer neue Bewegungsimpulse gesetzt werden, auf die der Körper stetig reagieren muss – besonders die tiefgelegenen, kleinen Rückenmuskeln, die autochthone Muskulatur, die so wichtig ist für Balancehalten.

 

 

Ballkissen_Blog

Training mit Balancekissen

Haben Sie schon einmal auf einem instabilen Untergrund gestanden und versucht, die Balance zu halten? Dann wissen Sie sicher, was für eine Herausforderung das ist. Beim Stehen und Üben auf Balancekissen oder luftgefüllten Kissen ist Balance halten gefragt. Dabei sind ständig Ausgleichsbewegungen nötig, um den Körper aufrecht zu halten. Dadurch werden die tiefliegenden Muskeln aktiviert, Gleichgewicht und Koordination können sich so verbessern.

 

 

 

Training mit dem eigenen KörperBalancehalten_Blog

Ihr Körper ist ein effektives Trainingsgerät. Um die autochthonen Muskeln zu kräftigen, können Sie zum Beispiel verschiedene Körperhaltungen aus dem Yoga und Pilates einnehmen. Dabei müssen Sie permanent Ihr Gleichgewicht halten, beispielsweise bei Übungen auf einem Bein. So werden ganz nebenbei viele kleine Muskeln im ganzen Körper angesprochen und die Konzentrationsfähigkeit geschult.

 

 

 Weitere Informationen rund um Rückengesundheit finden Sie unter www.agr-ev.de

 

-Zur Blog-Startseite-